Tagesablauf und Mittagsessen

im Bereich Kita ab 3 Jahren:

7.00 Uhr bzw. 7.30 Uhr – 8.00 Uhr: gruppenübergreifende Frühdienste
08.00 – 12.00 Uhr:

  • Ankommen in den Gruppen und kurzes Freispiel
  • Morgenkreis
  • gemeinsames Frühstück
  • Freispiel drinnen oder draußen und /oder projektbezogene Angebote
  • Schlusskreis / Mittagskreis Kindergartenkinder
    12.00 Uhr: Abholzeit Kindergartenkinder (12 Uhr Gruppe)
    12.00 – 12.30 Uhr: Freispiel
    12.30 Uhr: Mittagessen Kita-Kinder
    13.00 Uhr: Schlusskreis, Abholzeit Kita-Kinder (ohne Spätdienst)
    13.00 – 14.00 Uhr: Freispiel für Kinder im Spätdienst
    14.00 Uhr: Abholzeit für die Kita-Kinder im Spätdienst
    14.30 Uhr: Abholzeit für Krippenkinder (Mittagsschlaf)

und im Bereich Krippe:

Der Tagesablauf für die Krippenkinder ist natürlich individuell an deren Bedürfnisse angepasst (z.B. Wickelzeiten, Mittagessen um 11.30 Uhr mit anschließender Schlafenszeit).

Schulkindbetreuung

Die Schulkindbetreuung beginnt nach der verlässlichen Grundschulzeit (Unterrichtszeit) um 12.45 Uhr. Es gibt hierfür einen eigenen Betreuungsraum, der viele Möglichkeiten für eine frei gewählte Beschäftigung bietet. Die Kinder haben auch die Möglichkeit, während der Betreuungszeit, ihre Hausaufgaben zu erledigen. Die Kinder essen täglich gemeinsam um 13.30 Uhr zu Mittag. Die Schulkindbetreuungszeit endet um 14.00 Uhr.

Das Mittagessen für alle

Die Esskultur und die Zeit des Genießens sind uns in unserer pädagogischen Arbeit sehr wichtig. Die Mahlzeit wird täglich durch unsere ausgebildete Fachkraft frisch und altersentsprechend, regional und saisonal zubereitet, zum Teil auch aus dem eigenen Garten. Es wird bei der Auswahl der Zutaten sehr auf hochwertige und gesunde Ernährung geachtet. Die Fachkräfte besuchen regelmäßig Fortbildungen und sind auch für das „Kochen mit Allergien“ ausgebildet.

Während des Mittagessens nehmen wir die Möglichkeit wahr, die Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit der Kinder altersentsprechend zu fördern.

Beim Mittagstisch der Kinder füllt jedes Kind seinen Teller selbstständig. In der Tischgemeinschaft macht es Freude zu probieren. Die Kinder erschließen sich so die Vielfalt der Nahrungsmittel und Gerichte.